Ausstellungseröffnung / Opening of the Exhibition

facebook_event_160909371033403

Ausstellungseröffnung / Opening of the Exhibition, 27 octobre 2016 19:00, ifa Galerie Stuttgart

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung “In the carpet | Über den Teppich”, die vom 28. Oktober bis 18. Dezember 2016 in der ifa-Galerie Stuttgart zu sehen sein wird!
Zur Einführung werden die Kuratorinnen der Ausstellung, Salma Lahlou, Mouna Mekouar und Alya Sebti über ihr Konzept sprechen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit mit den KünstlerInnen Sheila Hicks, Amina Agueznay und Taysir Batniji ins Gepräch zu kommen!

“In the carpet | Über den Teppich“ beleuchtet die Wechselwirkungen zwischen Kunst und Handwerk am Beispiel von Teppichen. Die Ausstellung geht dem fruchtbaren Austausch zwischen verschiedenen Zentren in Europa und Marokko nach. Im Mittelpunkt stehen Werke der Künstlerin Sheila Hicks, die in den 1970er-Jahren zusammen mit marokkanischen Kunsthandwerkern arbeitete. Ausgehend
von ihrem Werk werden verschiedene Bezugnahmen und
Referenzen vom Bauhaus bis in unsere Gegenwart erzählt: So werden formale Beziehungen zwischen marokkanischen Zemmour oder Beni Ouarain-Teppichen und Arbeiten von Anni Albers oder Gunta Stölzl gezeigt und die Wirkung des Bauhauses auf marokkanische Künstler der „Ecole de Casablanca“ dargestellt. Die Faszination, die von traditionellen Berberteppichen ausgeht und zeitgenössische
Künstler-/innen beeinflusst, wird sichtbar in Arbeiten
von Amina Agueznay, Yto Barrada, Saâdane Afif, Taysir Batniji oder Mostafa Maftah.
„In the carpet“ streift „Über den Teppich“ in seiner Vielfalt und
Vielschichtigkeit: sowohl als Objekt als auch Repräsentation,
Raum und Territorium, Form und Technik, Geste und Performance; als Kunstwerk, in dem nicht nur künstlerische und handwerkliche Praktiken und Formen verknüpft, sondern in dem auch enge Verbindungen zwischen Nordafrika und Europa verwoben sind.

“In the carpet” investigates the swinging and reciprocal effects
between the practices of art and craft, and the fruitful exchanges between centers in Europe and in Morocco. The narrative is built on the emblematic figure of Sheila Hicks who worked in the early seventies with artisans in Morocco. Through her, this exhibition addresses stories with plural time frames, from the Bauhaus until nowadays. The formal dialogue between the carpets Zemmour and Beni Ourain and the Bauhaus figures of Anni Albers and Gunta Stölzl will be highlighted. The switch that occurred with these modern artists will be taken in perspective with the creation of the artists’ group called “Ecole de Casablanca”.
“In the carpet” unveils the resonances between traditional Berber carpets and pieces of modern and contemporary artists like Amina Agueznay, Yto Barrada, Saâdane Afif, Taysir Batniji or Mostafa Maftah. The show will engage with the polysemous definitions of the carpet – as both object and representation, space and territory, form and technique, gesture and performance – underlining the fusions and overlaps between art practices and forms. It highlights the complex phenomena of superposition or fusion, and the exchanges between North Africa and Europe.

Ausstellungseröffnung / Opening of the Exhibition was last modified: octobre 17th, 2016 by Rennes
@ifa Galerie Stuttgart Stuttgart